Aktuelle Forschungsfragen


Wie viele Bild-Schirme benötig das Subjekt, wenn jeder von ihnen als Ueberflaeche die ganze Welt virtuell zu konstituieren vermag?

Was bedeutet der Traum ALLES-SEHEN-KÖNNEN für die übrigen menschlichen Sinne? 

Welcher Zusammenhang besteht zwischen dem Traum ALLES-SEHEN-KÖNNEN und dem Traum IMMER-SICHTBAR-SEIN?

Wie wird die Eigenschaft der Ueberflaechlichkeit durch das Zusammenspiel von Oberfläche und Wahrnehmung konstituiert?

Kann eine Ueberflaeche abgebildet werden? 

Bildet die Ueberflaeche alles Mögliche oder alles Vorstellbare ab?

Liefert die Ueberflaeche im Sinne von Flusser ,magische' Bilder?

'Arbeiten' Ueberflaechen simulativ oder dissimulativ (oder beides)?

 

(Michael Schetsche, Thomas Temme)

1. 8. 2004